Aktion

Eigenstrom statt Kohlestrom



Worum geht es?

Bürger*innen und Unternehmen investieren mit

Photovoltaik und Speicher in die Energiewende und den Klimaschutz.

 

Die eigene produzierte Energie wird, so weit wie möglich, selbst genutzt und der Netzbezug von Strom damit reduziert. Das ist ökonomisch und ökologisch sinnvoll.

 

Durch die Eigennutzung von Strom versorgen sich die Menschen selber mit Energie für Komfortstrom, Wärme und Mobilität. Die dezentrale Energiewende schafft Investitionen, Arbeitsplätze, Steuereinnahmen und Klimaschutz. 

Doch damit könnte bald Schluss sein.



So wird die Büger-Energiewende mit der EEG-Reform 2021 ausgebremst

Der Referenten-Entwurf für die Reform des EEGs 2021 nimmt die Bürger-Energiewende an die Kette und verhindert die Eigen-Energie-Nutzung. Wir fordern dagegen:


Speicher statt Photovoltaik bremse

Der Ausbau der Photovoltaik wird begrenzt, weil die Netze überlaufen werden. Wir brauchen stattdessen Eigenenergie-Nutzung mit Speichern statt zuviel Einspeisung.

 

>>



Solare Eigenergienutzung nicht stärker begrenzen

Bei Anlagen über 100 kWp wird die Eigen-Energienutzung verboten. Damit ist auch solares Laden von Elektroautos unmöglich. Das brauchen wir aber für den Klimaschutz.

 >>



Keine weißen Elefanten im Gesetz für teure Messtechnik


Die stufenlose Abriegelung von Solaranlagen ist nicht definiert und technisch über SmartMeter-Gateway nicht verfügbar. Dann kann so etwas auch nicht im Gesetz stehen.

 >>


EU-Richtlinie umsetzen


Die EU-Richtlinie verbietet überflüssige Bürokratie, Regulatorik und Messtechnik. Die EEG-Reform 2021 macht rechtswidrig das Gegenteil. Deutsches Recht muss EU-konform sein.

  >>


DER REFERENTEN-ENTWURF FÜR DAS EEG 2021 bedeutet

  • Die Nutzung von Eigenenergie wird torpediert.
  • Die dezentrale Bürger-Energiewende wird behindert.
  • Unternehmen mit PV-Anlagen über 100 kWP dürfen ihren selbst produzierten Strom nicht nutzen und müssen alles billig einspeisen. Elektroautos werden statt mit grünem Eigenstrom mit grauen Netzstrom geladen.
  • Bürokratie statt Transparenz. Alles wird noch komplizierter und teurer. Sinnlose SmartMeterGateway überwachen die Bürger*innen, Datenschutz wird nicht beachtet.
  • Alte PV-Anlage können nicht mehr wirtschaftlich betrieben werden.
  • Netzbetreiber dürfen die Einspeisung von PV-Anlagen auf 0 reduzieren, ohne Entschädigung. 

Europa und die ganze Welt macht es anders. Die Europäische Union hat längst neue Richtlinien für erneuerbare Energien vorgegeben. Doch der Entwurf der EEG-Novelle will einen deutschen Sonderweg der dauerhaft fossilen Energieversorgung und einen Stopp des Umbaus zu einer

modernen Energieversorgung mit Speichern, Elektroautos und flexiblen Stromnetzen.

Macht das Sinn? Für Bürger, Unternehmer und den Staat nicht.NUR für die alten Netzbetreiber und die alte Energiewirtschaft.

Der  Entwurf der EEG-Novelle kommt die Bürger, die Unternehmen und den Staat teuer zu stehen!


WeBLINKS